Bezirks-EM Schwaben U9-U19 - 5x Gold und 2x Silber

24. Oktober 2015 - David Urmersbach

Trotz einiger Ausfälle konnte unser Nachwuchs als teilnehmerstärkster Verein auch bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft der Jugend in Neusäß wieder groß aufspielen. Viele TVA'ler wurden für ihre gute Trainingsarbeit der letzten Monate belohnt und konnten mit ausgezeichneten Leistungen und Ergebnissen aufwarten.

Herausragend ist der Titelhattrick von Felix Ammesdörfer, der in der Altersklasse U13 in allen Disziplinen der Konkurrenz seinen Stempel aufdrückte. 

Erstmals überhaupt wurden in der Altersklasse U9 Bezirksmeister im Jungen- und Mädcheneinzel ermittelt. Mit dabei waren auch mit Karl und Georg zwei Kids unseres Vereins. Beide machten im Vergleich zu Ihrem Turnierdebüt bei FRIENDSHIP-Youngster-Cup im Juli einen weiteren Schritt nach vorne und konnten mit viel Freude am Spiel überzeugen.

Bei den U11er stellten wir mit neun Teilnehmern ein Drittel des Teilnehmerfeldes. Angeführt von Jannik, der im Finale des Jungeneinzels leider Verletzungsbedingt früh aufgeben musste, erspielten sich gleich vier TVA`ler ein Ticket für die Bayerische Meisterschaft im November. Zusätzlich zu Jannik dürfen auch Tino (5. Platz), Julia (6.) und Matthew (6.) im Einzel U11 an den Start gehen. Auch Finn (8.) und Tabea (9.) können mit Ihren Ergebnissen zufrieden sein.

In die Fußstapfen der verletzten Laurina trat bei der diesjährigen Meisterschaft der aus unserer Schulkooperation mit der Westparkgrundschule hervorgegangene Felix. Er bestätigte seine sensationelle Entwicklung des vergangenen Jahres eindrucksvoll und durfte sich gleich über drei Titel freuen. Während der Titel im Mixed noch erhofft war, gelang Felix mit seinem Diedorfer Partner Julius gegen die hocheingeschätzte Toppaarung ein letztlich ungefährdeter Zweisatzerfolg. Im Finale des Jungeneinzels musste er sich seinem "Angstgegner" und Doppelpartner stellen. Erstmals in dieser Saison setzte sich Felix in einem spannenden Fight durch und darf sich nun dreifacher schwäbischer Meister nennen. Auch die Jahrgangsjüngeren Marc, Tobias und Floriane dürfen mit Ihrem Abschneiden zufrieden sein. Im Jungendoppel gelang Tobias mit Matthew sogar eine echte Überraschung. Die Beiden setzten sich in einem wahren Viertelfinalkrimi durch und zogen ins Halbfinale ein.

Bei den U15ern starteten ebenfalls vier TVA-Akteure. Für die herausragenden Ergebnisse sorgten wieder einmal Niclas und Celine. Beide konnten an der Seite ihrer Haunstettener Partnerin Anika den Titel im Mixed bzw. Doppel erringen. Im Einzel spielte sich Niclas ebenfalls bis ins Finale vor, was er jedoch in drei Sätzen verlor. Bei ihrer Mixed-Premiere hatten Celine und Nils noch mit etlichen Abstimmungsproblemen zu kämpfen und erreichten letztlich Rang acht. Besser funktionierte die neue Kombination für Nils mit Noah-David (Haunstetten) im Jungendoppel. Beide spielten sich mit guten Leistungen bis auf Platz vier nach vorne.

Insgesamt ist das Trainerteam mit dieser Meisterschaft wieder sehr zufrieden. Fast alle Jugendlichen konnten an Ihren persönlichen Leistungsgrenzen kratzen oder sie gar übertreffen. Sehr stolz sind wir auch auf die gute und kollegiale Stimmung unter den Kindern, wodurch auch den Neulingen der Einstieg immer wieder leicht gemacht wird.