Fünf Spiele, fünf Siege = Tabellenführer

06. Dezember 2011 - David Urmersbach

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga ist die erste Mannschaft hervorragend in die neue Saison gestartet. Mit nun 10:0 Punkten führt man die Tabelle vor dem letzten Doppelspieltag am 11. Dezember gegen Pfuhl und Ludwigsfeld an. Gegen die direkte Konkurrenz um die "Wintermeisterschaft" wird sich zeigen, was die bisherigen Siege Wert waren.

Augsburg, 25.09.

Beim Saisonauftakt in eigener Halle gegen den TSV Schwabmünchen mussten wir noch auf unseren Neuzugang von der Donau verzichten. Deshalb gingen wir ohne große Erwartungen in das Spiel. Doch bereits nach den Doppeln war klar, dass wir gut in die Saison starten würden. 3:0 hieß es nach den beiden Herrendoppeln und dem Damendoppel. In den nun folgenden Einzeln rechneten wir uns im Vorfeld mindestens zwei Siege aus. Es wurden drei - auch wenn Peter und Farid jeweils über drei Sätze gehen mussten. Auch das abschließende Mixed konnten Jochen und Diana im dritten Satz für sich entscheiden. Dadurch stand unter dem Strich ein 7:1 Auftaktsieg! Die vier gewonnenen Dreisatzspiele deuten aber schon an, dass die Tagesform an diesem Tag auf unserer Seite gestimmt hat. Dazu hat auch das im Vorfeld durchgeführte Trainingswochenende mit anschließendem Freundschaftsspiel gegen den TSV Gersthofen beigetragen.

Dietmannsried, 02.10.

Am 2./3. Spieltag traf wir auf die Mitaufsteiger aus Kempten und Dietmannsried, die sich mit Ihrem reichhaltigen Frühstücksbuffet als gute Gastgeber präsentierten. Leider konnten wir uns als nicht so gute Gäste präsentieren und gewannen mit 6:2 das erste Spiel. Dieser Sieg war auch recht ungefährdet, da wir unsere Spielgewinne auch recht deutlich holten. Lediglich die "Dreisatzkönige" Farid und Jochen bei Ihrem Sieg im 2. Herrendoppel mussten über die volle Distanz gehen. Auch die beiden verlorenen Spiele wurden erst im Entscheidungssatz abgegeben.

Im zweiten Spiel des Tages wartete mit dem SV ESK Kempten die erste echte Hürde der Saison. Die nach zwei Aufstiegen in zwei Jahren und einer gefühlten Ewigkeit ungeschlagenen Allgäuer strotzten nur so vor Selbstvertrauen. Auch der mitangereiste Fanklub sorgte für eine besondere Stimmung in der Halle. In dieser Atmosphäre zeigte sich Neuzugang Michael als echte Verstärkung! Er gewann seine Spiele eiskalt und blieb bei seiner Premiere ohne Satzverlust. Es entwickelte sich zwischen beiden Mannschaften ein spannender Kampf um jeden Punkt, der bis auf eine Ausnahme auch immer sportlich fair ablief. Da wir 1. Herrendoppel, Damendoppel, 1. und 2. Herreneinzel ohne Probleme gewinnen konnten, aber im Dameneinzel und 2. Herrendoppel unterlagen, stand es vor den beiden abschließenden Spielen 4:2 für uns. Somit war uns bereits das Unentschieden sicher. Natürlich wollten wir aber den Sieg! Dies gestaltete sich jedoch schwerer als vermutet. Farid machte seinem Ruf alle Ehre und zeigte im 3. Einzel eine kämpferische Top-Leistung. In einem Endlosspiel mit unfassbar langen Ballwechseln rang er seinen Gegner im dritten Satz nach gefühlten zwei Stunden mit 21:19 nieder und revanchierte sich für die knappe Niederlage im Doppel, in einem fast ebenso langen Spiel. Dadurch hatte die knappe Dreisatzniederlage im Mixed keine Auswirkungen mehr und wir konnten auch das dritte Spiel mit diesmal 5:3 gewinnen. 

Memmingen, 22.10.

Nachdem die beiden vorherigen Spieltage so gut für uns verlaufen waren, wollten wir gegen den TV Memmingen und den TV Neugablonz - diesmal in Bestbesetzung - natürlich nachlegen. Jedoch kamen Diana, Farid und David leicht traumatisiert zur Halle, da sie nicht geplant hatten, nach Memmingen zu "fliegen". Der Vorteil war aber in der Folge, dass uns alles nun viel langsamer als sonst vorkam. So konnten wir gegen die von uns hoch eingeschätzte junge Truppe des Gastgebers dann auch deutlich mit 7:1 gewinnen. Lediglich der gesundheitlich angeschlagene Michael musste sein Einzel abgeben. Auch positiv zu erwähnen ist noch, dass Annette ihr erstes Einzel gewinnen und Farid mal wieder sein Einzel in drei Sätzen für sich entscheiden konnte.

Anschließend durften wir gegen den TV Neugablonz aus Kaufbeuren spielen. Gegen den ersatzgeschwächten Konkurrenten konnten wir unseren guten Lauf weiter ausbauen und gewannen deutlich und nie gefährdet mit ebenfalls 7:1. Lediglich Peter musste in seinem Herreneinzel gegen seinen jugendlichen Widersacher einen Satzrückstand wettmachen. Diese Aufgabe löste er aber souverän und bleibt damit weiter in der Bezirksliga ungeschlagen.

Nach diesen hervorragenden Ergebnissen gehen wir mit einigem Optimismus in den abschließenden Spieltag der Hinrunde, der am dritten Advent in Schwabmünchen stattfinden wird. Jedoch geht es gegen den aktuellen und auch Vorjahreszweiten aus Pfuhl. Also sind wir als Aufsteiger wohl eher der Außenseiter. Auch weil Farid wahrscheinlich nicht dabei sein kann. Mal sehen, was am Ende rauskommt?!